Ski-Weekend vom 23/24.1.2016

Zurück | Übersicht | Weiter >

Titel

Am Samstag trafen sich um 8.30 Uhr, in der Mountain Lodge in der Lenk, 10 begeisterte Ski- Snowboard Fahrer/innen. Schnell bezogen alle die Zimmer und schon hiess es ab auf die Skier und Boards.
Bei der Sesselbahn trafen wir noch Stefan und ein Kollegenpaar.
Eigentlich war Kaffeepause angesagt, aber das Wetter lockte einen, die Bretter unter die Füsse zu nehmen. Stefan zeigte uns sein Skigebiet und schnell war es Mittag und immer noch hatte ich keinen Kaffee. Nach dem Mittagessen das gleiche Spiel, denn es wurde immer schöner. Um 16.15 Uhr gab es das verdiente Schümli/Pflümli.
Am Abend holte uns ein Taxi ab und fuhr uns ins Bergrestaurant Wallegg. Hier verköstigten wir uns mit feinem Fondue. Der krönende Abschluss des Tages war eine Schlittenfahrt ins Tal, das war ein Gaudi.

12

Der Sonntag war auch genial. Wir konnten es kaum erwarten wieder den Schnee unter den Latten zu haben und wir gaben Vollgas, wieder ohne Kaffeepause aber mit einem feinen Mittagessen vom Grill.

Langsam müde, hatte Wädi eine Idee: wir gehen noch schlitteln. Gesagt getan, um 15.15 Uhr tauschten wir die Skier gegen Schlitten und ab ging es auf die Schlittenpiste. Die einten gaben Vollgas, die andern zögerlich und ängstlich.
Carla stürzte bei einer Bodenwelle und der Schlitten fuhr alleine weiter, such, such.
Wädi, ja er gab wirklich alles, aber übersah wohl die Bodenwellen, Sturz, Schmerz und ein defekter Schlitten, respektive Endresultat zwei defekte Schlitten, denn am Samstag hatte er schon einen Sturz mit Björn und der Schlitten sah auch nicht besser aus, wie der vom Sonntag.

3


Auch am Sonntag krönte der Schluss ein Abschlusshock im Restaurant, respektive in zwei Restaurants, denn es hatte Stau zum nach Hause fahren und so entschlossen wir uns bei der Heimfahrt nochmals einzukehren.
Es war einafch genial. Wädi danke für die top Organisation.

Euer Präsi
Chregi

45678911121314

Fotos: Wädi, Chregi