TGH Ferien „Gozo“ 10.06. – 18.06.2016

Zurück | Übersicht | Weiter >

1

Habe ich alles Tauchgerödel dabei, Reisepass eingesteckt?
Klar, dann nichts wie weg an den Flughafen Kloten. Dort werde ich schon erwartet von 8 gutaus-
sehenden TGH-Kollegen + der Daniela. Das ist die einzige Lady in der Gruppe, die gehört aber bereits jemandem, somit ist auch das klar!
Was dann folgt, gehört in die Rubrik: „Hammer-Tauchferien in Gozo“

2

Ging überhaupt etwas in die Hose in der Zeit auf dieser charmanten Insel im Mittelmeer? Ich erinnere mich an nichts. Dies nicht etwa, weil der zuviel konsumierte Alkohol mein Hirn getrübt hat, nein, so toll war‘s ganz einfach – Basta.
Tauchen vom Feinsten bei guter Sicht in Grotten, Höhlen, Steilwände, tiefe aber auch seichte Tauchgänge, übers Meer donnern mit einem PS-starken Zodiakboot, sich treiben lassen in Barrakuda-Schwärmen, auftauchen im Blue-hole, unserem Guide Urs aufmerksam dessen kurze Brevings zuhören.
Ich tauchte auch schon an einigen Orten auf dem Globus, aber die Unterwasserwelt von Gozo trage ich ganz weit oben in meinen Hotspots ein. All meine Kollegen/in sind natürlich auch hoch dekorierte Taucher. Die Summe aller CMAS-Sterne ergibt fast eine halbe Milchstrasse. So kennt jeder seine taucherischen Grenzen und die Woche verläuft ohne Zwischenfälle oder „komischen“ Daten auf den Tauchcomputern.
Unser Wohnsitz ist eine riesige alte Villa in einem kleinen Ort. Im Aussenhof gibt’s einen wunderbaren Pool, daneben ein Sprudelbad. Was gibt’s Schöneres, als bei Sonnenschein, abends im Freien im Pool zu sitzen und an einem Weissweinglas zu nippen – vielleicht noch gutes Essen, ja. Kulinarisch geniessen wir Fisch und Fleisch in allen Variationen. Urs führt uns in tolle Lokale. Der kennt überhaupt jeden Winkel von Gozo, sein Autofahrstiehl erinnert doch bereits stark an eiheimisches Können! An keiner Gelateria kommen wir sündenfrei vorbei. In unserer Villa entdecken wir auch noch einen eingemauerten Grill. Also ist klar, dass meine Kollegen, welche gut kochen können, spontan ein zauberhaftes Abendessen servieren – genial.
Mir bleibt zu danken an Euch Super-TGH-Typen, dass ihr mich grauhaariges Ding mitgenommen habt. Urs, Du hast alles Bestens gemacht, bist ein ganz feiner Organisator. Du hast uns alle an der langen Leine gehalten und unsere teilweise verrückten Ideen versucht in die Tat umzusetzten.

Bericht: Heinz
Fotos: Wädi, Thomas, Miguel

3

PS: Ich schaue zum Fenster hinaus – es regnet bei kühlen Temperaturen. Ich will zurück nach Gozo, unbedingt!

4 5 6789 10111213 1416 17