Südtour 2003

< Zurück | Übersicht | Weiter >

Tauchferien Südtour Marsa Alam vom 6.11.2003 bis 13.11.2003

Beaterice, Eveline, Heinz, Rainer, Andi und ich beteiligten sich an der Tauchsafari mit der Heavens Fleet mit dem Schiff Explorer im Süden des Roten Meers. Am 6.11.2003 Morgen um 10.00 Uhr flogen wir mit der Edelweiss Air
nach Marsa Alam. Am Flughafen von Marsa Alam wurden wir von unserem Tour Guide erwartet. Nach einer guten Stunde Busfahrt erreichten wir den Hafen von Marsa Alam. Mit einem Zoodiak wurden wir auf das Schiff mit dem Namen Explorer gebracht. Mit einem Willkommensdrink machten wir uns mit den anderen Teilnehmern bekannt
und bezogen die Zimmer.

Bild 1Bild 2

Anschliessend wurde die Tour besprochen, das Boot erklärt und die Tauchvorschriften erläutert. Gemäss Tour Guide waren Nullzeittauchgänge, nicht tiefer als 40m und max. 60 Minuten Tauchzeit angesagt. An diesem Abend machten wir noch unsere Tauchausrüstung Start klar und nahmen ein feines Nachtessen ein.
Unsere Süd Tour führte uns von Wadi Gimal über Shaab Satai (Dolphins Reef) , Ras Banas zu den St. Johns Reef und wieder retour.
Zum Glück war die See sehr ruhig.

Bild 3Bild 4

Im Durchschnitt absolvierten wir im Tag 4 Tauchgänge mit einer Tauchzeit von ca. 70 Minuten pro Tauchgang.
Total konnten wir in 5.5 Tagen 21 Tauchgänge bewältigen.
Die Fauna und Lebewesen Vielfalt unter Wasser war sensationell. Die Fauna bestand zum grössten Tei aus Hart- und Weichkorallen, Gorgonien, Anemonen, schwarze Korallen und vieles mehr.
Riffhaie, Adlerrochen, Turtels, Oktopuse, spanische Tänzerinnen, Nacktschnecken, Napoleone und jede Art von Fischen konnten wir betrachten und geniessen.
Ein Highlight waren sicher die zwei Riffhaie die uns während einer Bootsfahrt begleiteten. Wir haben sie mit
Fischen gefüttert und so konnten wir sie recht lange betrachten.

Bild 5Bild 6

Bild 7Bild 8Bild 9

Das Essen auf der Explorer schmeckte hervorragend und wir wurden sehr verwöhnt. War es doch sehr erstaunlich was in einer solch kleinen Küche alles hervor gezaubert wurde.
Auch eine kleine Panne auf dem Schiff hatten wir. Die Abwasserpumpe stieg aus und einige Kajüten wurden überflutet.
Nach entspannten 5.5 Tagen kehrten wir alle gesund nach Marsa Alam zurück und mussten bereits unsere
Tauchutensilien zusammenpacken.

Schade dass diese wunderbaren Tauchferien ohne grosse Zwischenfälle so schnell vorbei gingen. Es war wunderschön und wir haben bereits darüber gesprochen, dass wir die Brother Ilands nächstes Jahr in Angriff nehmen wollen.

Ferienbericht von Christian Geissmann